1) Einleitung 13) Das Labyrinth der Kugeln und Gänge
  2) Ankunft in der Ahaggar-Wüste 14) Wieder in die Ahaggar-Wüste
  3) Ägypten: Die Grabkammer 15) Die Säule mit der ägyptischen Statue
  4) Ägypten: Der Tempel des Hohen Priesters (I) 16) Im Sibirien der Altsteinzeit: Die Wolfshöhle
  5) Ägypten: Der Fischer am Strand 17) Sibirien: Die Seen- und Insellandschaft
  6) Ägypten: Das Henkelkreuz 18) Sibirien: Erneut in der Wolfshöhle
  7) Ägypten: Die Truhe mit den Federn (I) 19) Bagdad: Das Haus des Kaufmanns
  8) Ägypten: Der Tempel der Isis 20) Bagdad: Der Garten des Zauberers
  9) Ägypten: Erneut beim Fischer am Strand 21) Bagdad: Der Turm des Zauberers
10) Ägypten: Die Truhe mit den Federn (II) 22) Auf dem Weg nach Shambhala
11) Ägypten: Der Tempel des Hohen Priesters (II) 23) Ankunft in Shambhala
12) Zurück in der Gegenwart 24) Rückkehr in die Ahaggar-Wüste

 

Der kristallene Schädel erweist sich als eine Art Teleporter, der sie in eine seltsame Welt befördert, ein Labyrinth, das aus Kugeln und begehbaren Pfaden besteht. 

Die Ägyptologin dreht sich 3x nach links (nur das Bild mit der Maus drehen), geht dann 1x geradeaus und dreht sich 1x nach rechts. Dort trifft sie auf einen Delphin. Von ihm erfährt sie, dass der Oberbösewicht offensichtlich nicht derjenige ist, dem es vergönnt ist, das Geheimnis zu enträtseln. Den Worten des Delphins vermag sie jedoch zu entnehmen,  dass sie auserwählt worden ist,  das Geheimnis des Totenschädels zu lüften, welches der Menschheit neue Dimensionen eröffnen wird. Sie erfährt, dass sie das Geheimnis jenseits der Korridore und Türen suchen muss.

Dabei solle sie zunächst durch die 1. Tür links und dann durch die 3. Tür rechts gehen. Nach diesen rätselhaften Worten versucht unsere Heldin jene Korridore und Türen zu finden, von denen der Delphin sprach. (Sie sollte auf jeden Fall die gesuchten Korridore und Türen abschreiten, bevor sie in die Ahaggar-Wüste zurückkehrt, da sie im weiteren Verlauf des Spiels sonst in eine Sackgasse gerät). Sie begibt sich also auf die Suche nach den Türen und Korridoren, von denen der Delphin sprach. Dazu wendet sie sich nach rechts und geht 1x geradeaus, dreht sich erneut nach rechts und geht nochmals 1x geradeaus.

Vor sich entdeckt sie nun drei Kugeln, durch die sie diese Welt der Gänge und Türen betreten kann.

Den ersten Korridor verlässt sie – wie ihr der Delphin gesagt hat - durch die erste Tür links, den nächsten Korridor durch die 3. Tür rechts. Dieses Vorgehen wiederholt sie bei den nachfolgenden Korridoren mehrere Male, bis sie sich schließlich umdreht und den Gang durch die Tür verlässt, durch die sie gekommen ist. Sie gelangt erneut in die Welt des Delphins, dieses Labyrinth der Kugeln und Pfade. 

Dort wendet sie sich 1x nach links, geht dann geradeaus, wendet sich erneut 2x nach links, geht wieder geradeaus und landet mit einer Drehung nach rechts wieder bei dem Delphin.

Dort angekommen dreht sie sich um und entdeckt eine Kugel mit einem Auge.

 Diese führt sie zurück in den Raum in der Ahaggar-Wüste, wo sie bereits erwartet wird.

© Copyright Renate Pieper

weiter