1) Einleitung
2) Teil 1: London 12) Letzte Reisevorkehrungen in der Irrenanstalt
3) Draculas Haus in Carfax 13) Kanalisation: Erneut auf dem Weg nach Highgate
4) Dr. Sewards Irrenanstalt 14) Der zweite Besuch auf dem Friedhof von Highgate
5) Kanalisation: Auf dem Weg nach Highgate 15) Teil 2: Auf dem Weg nach Transsylvanien
6) Der Friedhof von Highgate 16) Der Steinbruch
7) Wieder in der Irrenanstalt 17) Im unterirdischen Kerker
8) Kanalisation: Auf dem Weg ins Styx 18) Der Friedhof von Borgo
9) Im Kino Styx 19) Draculas Schloss
10) Kanalisation: Auf dem Weg nach Carfax 20) Im Schlossturm: Die Seilbahn
11) Der zweite Besuch in Carfax 21) "Die letzte Zufluchtsstätte"

 

Dort folgt er dem Gang bis zu einem Raum, in dem eine große Anzahl hungriger Ratten darauf lauert, ihm den Gar aus zu machen. Ein weiteres Vorankommen erscheint unmöglich. Vielleicht ist es jetzt an der Zeit, Dr. Sewards Anti-Vampir-Gerät zu testen. Im Inventar verbindet Jonathan das Gerät mit der Handkurbel und nimmt dann das Gerät selbst unter die Lupe. Wie in der Anleitung beschrieben, drückt er auf den viereckigen Knopf links unten und stellt das Gerät damit auf Empfang. Jetzt kann es die von den Ratten ausgestoßenen Laute aufnehmen. Jonathan fährt mit der Antenne (Mauscursor) über die Ratten, bis die Leuchtdioden des Gerätes grün aufleuchten und ein Geräusch zu hören ist. Jonathan kehrt zurück ins Inventar, wo er die Lupe auf das Gerät richtet. 

Jetzt stellt er mit dem runden Knopf auf der rechten Seite genau dieselbe Frequenz ein, die er auf der Skala links oben ablesen kann. Abschließend bedient er den viereckigen Knopf unten rechts. Damit schaltet er das Gerät auf Sendung. Auf dem Display unten wandert die Einstellung nach rechts. Jonathan fährt mit der Antenne (Mauscursor) erneut über die Ratten und klickt diese an. Die kleinen Ungeheuer suchen das Weite in der Flucht, und Jonathan kann seinen Weg fortsetzen. 

Er folgt dem Gang, bis er wieder einmal in den Raum der Hauptkanalisation gelangt. Dort geht er bis zu dem Pfosten mit dem Ventil, dreht sich nach links und wendet sich der Kontrolltafel zu. 

Er nimmt den Vierkantschlüssel, mit dem er das Ventilatorgitter im Kino geöffnet hat, aus dem Rucksack und steckt den Schlüssel unten in das Kontrollfeld und dreht ihn im Schloss. Die Passagen hier im Kontrollraum verschieben sich, und ein neuer Zugang wird geöffnet. Jonathan bedient nun noch den rechten Hebel im Kontrollkasten, und schon schwenkt die Rampe, auf der er sich befindet in die Richtung des neuen Ganges.

Jonathan begibt sich auf den Gang hinter der Kontrolltafel (nach rechts drehen, den Rundgang betreten, nach links wenden) und verlässt den Raum durch den zweiten Tunnel auf der rechten Seite in Richtung Highgate. 

Nach kurzer Zeit kommt Jonathan wieder einmal nicht mehr weiter. Er gelangt vor einen mit Wasser gefüllten Schacht, über den es keinen Weg zu geben scheint. Jonathan denkt an die Behelfsbrücke, die er sich schon einmal mit Hilfe einer Leiter geschaffen hat und blickt sich an Ort und Stelle um. Etwas rechts vom Schacht liegen einige Holzplanken. Diese legt er über den Schacht und kann seinen Weg nun fortsetzen.

Auf der anderen Seite angekommen, blickt er nach oben und entdeckt über sich den Kanaldeckel. Er steigt hinauf und klettert hinaus.

© Copyright Renate Pieper

 

weiter