1) Einleitung 13) Das Labyrinth der Kugeln und Gänge
  2) Ankunft in der Ahaggar-Wüste 14) Wieder in die Ahaggar-Wüste
  3) Ägypten: Die Grabkammer 15) Die Säule mit der ägyptischen Statue
  4) Ägypten: Der Tempel des Hohen Priesters (I) 16) Im Sibirien der Altsteinzeit: Die Wolfshöhle
  5) Ägypten: Der Fischer am Strand 17) Sibirien: Die Seen- und Insellandschaft
  6) Ägypten: Das Henkelkreuz 18) Sibirien: Erneut in der Wolfshöhle
  7) Ägypten: Die Truhe mit den Federn (I) 19) Bagdad: Das Haus des Kaufmanns
  8) Ägypten: Der Tempel der Isis 20) Bagdad: Der Garten des Zauberers
  9) Ägypten: Erneut beim Fischer am Strand 21) Bagdad: Der Turm des Zauberers
10) Ägypten: Die Truhe mit den Federn (II) 22) Auf dem Weg nach Shambhala
11) Ägypten: Der Tempel des Hohen Priesters (II) 23) Ankunft in Shambhala
12) Zurück in der Gegenwart 24) Rückkehr in die Ahaggar-Wüste

 

Sie steigt erneut die Stufen hinauf zur Plattform hinauf und holt das Steinsymbol aus ihrem Gepäck. Sie setzt es auf die verschlossene Truhe, und es gelingt ihr tatsächlich diese zu öffnen. 

Darin befinden sich 10 verschiedenfarbige Federn: grün-weiß-rot-lila-gelb-blau-schwarz-braun-türkis-orange. 

Sie steckt die Federn ein und kehrt zurück zu ihrem Begleiter, der sich jedoch weigert, sie zu befördern: Sie sind zu schwer. Dieses Fahrzeug ist auf eine Feder begrenzt“. Sie versucht in Erfahrung zu bringen, wie sie die richtige Feder finden kann: Welche soll ich nehmen?“ Der Psychopomp gibt ihr den Rat: „Nehmen sie eine, die schwerer ist als die Seele Pharaos“. Unserer Heldin wird klar, dass sie die 10 Federn mit der Waage in ihrem Gepäck gegeneinander aufwiegen muss, um herauszufinden, welches die schwerste ist. 

Sie steigt erneut die Stufen hinauf und hängt die Waage aus ihrem Gepäck an der Stelle an der Säule links von der Truhe auf, die sie zuvor entdeckt hat. 

Sie wiegt die Federn gegeneinander auf, indem sie jeweils zwei Federn in die Waagschalen legt und sich die Farbe der schwereren merkt. Die leichtere entfernt sie wieder und legt die nächste Feder hinein. Auch hier entfernt sie dann die leichtere. So verfährt sie, bis sie die schwerste Feder gefunden hat. (Man kann auch die jeweils leichtere sofort in die Truhe zurücklegen!)

Diese behält sie im Gepäck und die anderen legt sie zurück in die Truhe. (Da sich die Farbe der richtigen Feder von Spiel zu Spiel ändert, lassen sich hier keine genauen Angaben dazu machen, welches die richtige Feder ist).

Nachdem unsere Heldin nun im Besitz der gewünschten Objekte ist, ist es an der Zeit, sie dem Hohen Priester zu bringen. Also lässt sie sich nochmals zum Tempel des Hohen Priesters bringen.

 

© Copyright Renate Pieper

weiter